Auf- und Abstiegsregelung 2020 / 2021

Wie viele Mannschaften steigen in die Westfalenliga auf? Bis zu welchem Tabellenplatz müssen die Teams in der Landesliga zittern? Und wie viele Aufstiegsplätze stehen den jeweiligen Kreisen zu? Diese und viele weitere Fragen werden in der Auf- und Abstiegsregelung des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) sowie dem FLVW Kreis Bochum beantwortet.

Für Frauenmannschaften gibt es eine Ordnung, in der das Auf- und Abstiegsrecht in den überkreislichen Spielklassen (Bezirks- bis Westfalenliga) festgehalten ist. Der FLVW Kreis Bochum hat ebenfalls eine Ordnung erarbeitet. Dort sind alle Regelungen und mögliche Szenarien in den jeweiligen Spielklassen detailliert aufgeführt.

Kreisliga A

Aufstieg aus der KL A: Der Meister der Kreisliga A steigt in die Bezirksliga auf. Verzichtet der Meister auf den Aufstieg, steigt die nächstplatzierte Mannschaft auf.

Abstieg aus der KL A: Da es für den Kreis Bochum in dieser Saison keine Kreisliga B gibt, gibt es auch zunächst keine Absteiger. Sollten sich doch mehrere neue Mannschaften in der kommenden Saison für ein KL B melden, und/oder mehrere Mannschaften (bis max. 4) aus der Bez.-Liga absteigen, werden die Mannschaften die am Ende der Saison unterhalb Tabellenplatz 13/14 stehen evtl. in die KL B eingruppiert.

Aufstieg aus der KL B: Da es in diesem Jahr keine KL B gibt, wird es auch keine Aufsteiger in die KL A geben.

Entscheidungsspiele

Entscheidungsspiele, die für den Aufstieg in die Bez.-Liga wichtig sind, finden nach Beendigung der M-Spiele statt. Auf Ausflüge o. ä. von Mannschaften die nach Beendigung der Meisterschaft geplant sind, kann keine Rücksicht genommen werden.

Es wird empfohlen, dieses bei der Vereins-/Mannschaftsplanung zu berücksichtigen.

Anlagen:

Auf und Abstiegsregelung Frauen 2020 2021

Stand: 26.08.2020